Home
Stephane Mallarmé
Geneviève und Marie
Thomas Mann
Marcel Proust
Arthur Rimbaud
Rimbaud (français)
Adorno
Veröffentlichungen
Aktuell
Georg Büchner
Varia
Kontakt / Impressum

"Der Kulturhistoriker und Literaturwissenschaftler Reinhard Pabst [...] ist der Initiator der vielfältigen Mallarmé-Aktivitäten in Bad Camberg" (Nassauische Neue Presse, Limburg/Lahn, 18. März 2010).

 

Kurze Chronologie

 

2008, 23. September, Bad Camberg:

Vortrag Eine Camberger Lehrerstochter und ihre Liebe zu einem französischen Dichter über die Ehefrau Stéphane Mallarmés, die 1835 in Camberg zur Welt kam und in den Sommermonaten 1873 und 1875 mit ihren beiden Kindern in ihrer Geburtsstadt zu Besuch war.

 

2008, 10. Dezember, Bad Camberg:

Errichtung einer dreisprachigen Stele zur Erinnerung an Marie Mallarmé durch die Stadt Bad Camberg vor ihrem Geburtshaus auf dem Kirchplatz.

 

2009, 10. Mai, Hessischer "Tag für die Literatur", Bad Camberg:

Ganztagsprogramm Von Mallarmé bis Brecht - Bad Camberg und die Literatur, u.a. mit Stadtrundgang auf den Spuren der Familie Mallarmé und konzertanter Lesung: Gedichte Mallarmés, Lebenszeugnisse und Auszüge aus bislang unbekannten Camberger Briefen an Madame Mallarmé (Rezitation: Volker Ranisch, Berlin/Zürich, Musik: Salonorchester "Apropos", Köln).

 

2010, 19. bis 21. März, Bad Camberg:

Rahmenprogramm zum Lektüreseminar Inspiration Mallarmé mit Prof.Dr. Albert Gier (Bamberg) und Annegret Wolfram (Stuttgart):

Tafel-Schau zu Leben und Werk Mallarmés und zu seiner deutschsprachigen Rezeption (graphische Gestaltung: Thomas Hein; Idee, Konzeption, Texte: R.P.),

Konzert des "Trio Mallarmé" mit Uraufführung der Komposition Nachtstück (aus: Strophen op. 107 Nr. 42C) von Michael Denhoff, Bonn - in Anwesenheit des Komponisten -,

musikalische Performance apparition/disparition von und mit dem Komponisten und Instrumentalisten Antoine Beuger, Düsseldorf (Flöte),

Vortrag des Mallarmé-Biographen und -Herausgebers Prof.Dr. Gordon Millan (Edinburgh/früher Universität Glasgow) über Marie Mallarmé (1835-1910),

Mallarmé-Jazzmatinee (R.P.) mit unveröffentlichten Dokumentaraufnahmen von Wilhelm Liefland u.a.

 

Seit 2008 Auf- und Ausbau der Bibliotheca Mallarméana Reinhard Pabst: (Bücher, Zeitschriften, Handschriften, Bilder, CDs, DVDs).

Im Aufbau: Forschungsdatenbank zu Mallarmé-Vertonungen (mit Werken von über 100 Komponisten).

2009-2011 Literarische Rundgänge durch die historische Altstadt von Bad Camberg auf den Spuren der Familie Mallarmé (an jedem dritten Samstag von Mai bis Oktober).

Überarbeitung und Erweiterung der Kabinettausstellung Mallarmé lesen (Arbeitstitel) abgeschlossen.

 

 

Reinhard Pabst | r.pabst@literaturdetektiv.de